Der Ton macht die Person!

2011 Amerika Janet Paschal

Janet Paschal & Melody BĂŒchel 2011 Alaska Cruise

Die folgende Skizze zeigt die Entwicklung des Ambitus (Stimm-Umfang) im Laufe des menschlichen Lebens. Wenn man genau hinschaut, bemerkt man, dass alle weiblichen und mĂ€nnlichen Babys der Welt nicht willkĂŒrlich ihren ersten Schrei in die Welt senden, sondern auf dem Kammerton a1 -also schreien sie mit 440 Hz– Faszinierend, denn auch ein Orchester richtet sich beim Einstimmen nach der Oboe, die diesen sogenannten Stimmton anstimmt!

Sie können den ersten Schrei meiner Tochter am Schluss des Songs  “Can you feel me”  den ich fĂŒr sie komponiert und aufgenommen habe hören – oder im neuen Amavox-Jingle

Stimmentwicklung.png

Wenn man den grossen Stimm-Sprung in der oberen Skizze sieht, wird klar, dass die armen MĂ€nnerstimmen wahrlich einen STIMMBRUCH (Mutation) zu verarbeiten haben. Ich habe in meiner ĂŒber 20-jĂ€hrigen UnterrichtstĂ€tigkeit und ĂŒber 20.000 Lektionen zahlreich pubertĂ€re Stimmstörungen erfolgreich zu Höchstleistungen gefĂŒhrt. Diese therapeutische Stimmarbeit fĂŒhrte auch dazu, dass ich eine einzigartige Stimmtherapie entwickelt habe. Ich konnte paralysierte (gelĂ€hmte) Stimmlippen wieder zum Klingen bringen, und mehreren Schlaganfallpatienten (z.B. Wallenberg-Syndrom) zu einer stabilen Stimme verhelfen.

Wenn sie jemanden stimmlich leiden hören, zögern sie nicht- schicken sie ihn/sie zu mir.

Ich leitete auch bereits zahlreiche Kurse fĂŒr LogopĂ€dInnen, um ihnen von meiner speziellen therapeutischen Technik zu erzĂ€hlen, oder gemeinsam mit ihren ProblemfĂ€llen, bei denen sie nicht mehr weiter wissen, stimmliche Verbesserungen zu erarbeiten.

Melden sie sich einfach…