Vollschwingung (Bruststimme)

Hier sieht man die schematische Darstellung der sogenannten “Vollschwingung” sie wird oft auch als “Brust-Stimme” bezeichnet, weil sie hauptsĂ€chlich im Brustkorb und im Mundraum verstĂ€rkt wird.

Dieses tiefe Register involviert sehr viel Stimmlippen-Masse und klingt dementsprechend laut. Die Stimmlippen schwingen bei diesem Stimmregister kurz und dick. Wenn ein aufgeblasener Luftballon davon fliegt, erzeugt er ein Àhnlich lockeres Blubber-GerÀusch:

Das Lippenflattern (“Lip-Rolls”) “BBBBB” funktioniert Ă€hnlich.

Die Brust-Stimme ist das Fundament der Stimme,

und sollte dementsprechend gut trainiert sein.

img_2582

Es gibt auf Youtube zahlreiche Stimmlippen-Videos, die sehr interessant und aufschlussreich sind. Manche Menschen empfinden diese wissenschaftlichen Aufnahmen befremdlich und abstossend, weshalb ich hier auf diese Videos verzichte.

Sie können selbst entscheiden…

Hilfreiche Youtube-Suchbegriffe sind:

“Glottal Opera”, “What is vocal fry?”  “Speech-Language Pathology: The Vocal Cords in Action”

Die beste hochauflösende Darstellung der Randkantenverschiebung (“Glottal Cycle”) der Stimmlippen wĂ€hrend der Phonation (Stimmgebung) finden Sie unter dem Suchbegriff: “The Vocal Folds – The Science of Singing”

Wenn Sie ihren HNO (Hals-Nasen-Ohren)-Arzt bei einer Untersuchung fragen, kann er auch einen Film von ihren Stimmlippen erstellen. Das kann beim Berufswunsch “SĂ€ngerIn” durchaus wichtig sein.

Spezielle StimmĂ€rzte nennt man “Phoniater”